06.02.18 – Wormser Zeitung

Neues Geläut zum Dom-Jubiläum in Worms – die ersten drei Glocken sind gegossen

Von Claudia Wößner

WORMS/SINN – Der Tag danach. Die Jacke, die Tasche, selbst die Hülle des Smartphones, alle Gegenstände, die beim Glockenguss mit dabei waren, riechen wie frisch geräuchert. Mit diesem Geruch in der Nase setzt das Kopfkino ein. Und schon steht man wieder in der Glockengießerei. Vorne in der ersten Reihe an der Gussgrube, wo die Bronze durch die Rinnen in den Eingusstrichter der Glockenform fließt. Die Hitze wie in der Sauna, der Dreck, die vielen Menschen, der Gesang, das Segensgebet, die Fürbitten, mit dem Geruch rückt alles wieder ins Bewusstsein. „06.02.18 – Wormser Zeitung“ weiterlesen