16. September 2017 – Wormser Domtafel

Der Wormser Dombauverein arbeitet derzeit mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die 14. Wormser Domtafel. Die traditionsreiche Wohltätigkeitsveranstaltung soll am Samstag, 16. September, 19.15 Uhr, wieder in der Kapelle des Prinz-Carl-Hotels über die Bühne gehen. Kuratoriumsmitglied Dr. Angela Scheugenpflug arbeitet tatkräftig an der Organisation mit und verspricht „Leckereien für alle Sinne“. Ihre Hoffnung: 150 Besucher, die sich mit Seele, Geist, Gaumen und Magen an der Domtafel laben und damit über 4000 Euro in die Kasse spülen.

Die Geschmackssinne bedient die Hotelküche von Hotelier Andreas Kani, der „originelle Gaumenfreuden“ verspricht, sich aber darüber hinaus keine weiteren Andeutungen auf sein Menü entlocken lässt. Wohltuende Tropfen werden von der rheinhessischen Winzerschaft sowie der Eichbaumbrauerei kostenlos zur Verfügung gestellt.

Außerdem hat sich der Dombauverein in Sachen Kulturprogramm ein kleines Extra an Land gezogen. Denn die Theatergruppe Szene9 kehrt zu ihren Wurzeln zurück und gibt die Kurzgeschichte „Konsequenzen“, aus der Feder von Regisseur Benedict Schulz, zum Besten. „Vor zehn Jahren haben wir uns als die Theatergruppe des Wormser Doms gegründet und uns den Namen ,DOMino‘ gegeben. Ohne den Dom gäbe es uns heute in dieser Form nicht, und deshalb möchten wir nun in kommenden Projekten dem Wormser Dom etwas zurückgeben“, erklärte Regisseur Christian Mayer. Der Darsteller-Pool der Theatergruppe hat sich über die Jahre zwar stark verändert, doch der Domgemeinde aus früheren Jahren bekannt sein dürften Gründer und Regisseur Christian Mayer sowie Co-Regisseur Benedict Schulz sowie Darsteller David Zerfaß, die allesamt an dem neuen Projekt mitwirken. Zum Ensemble gehören noch David Heilig, Karoline Rößler sowie Lena und Clara Leidemer. In ihrem aktuellen Schauspiel beschäftigt sich die Szene9 mit dem Gedankenexperiment „Was, wenn ich die Folgen meiner Entscheidungen kennen würde?“

Der Dombauverein will wieder vergnügliche Stunden mit guter Unterhaltung in einem gemütlichen Ambiente bieten. „Alte und neue Freunde der Domtafel werden wieder bestens bedient“, verspricht der Vorsitzende des Dombauvereins, Dr. Udo Rauch.

„Die Gemeinschaft und die Zugehörigkeit zum Wormser Dom soll erneut unter Beweis gestellt werden“, ergänzt das Domtafel-Organisationsteam, bestehend aus Kuratorin Dr. Angela Scheugenpflug, Geschäftsführerin Iris Muth und den beiden Beisitzerinnen Birgit Kiesewetter und Petra Löwer.