28.12.2009 – Nibelungenkurier

VON JUDITH OBERLE
„Ein Weltklasse-Benefizkonzert“, beschrieb Michael Hofmann-von der Weiden, der Kopf und Gründer der Musikgruppe „Chantal“, das Konzert am 13. Dezember im Wormser Dom. Die Atmosphäre sei nicht zu toppen gewesen. Im Vorfeld haben Sparkasse und EWR das Benefizkonzert ermöglicht. Am Montagnachmittag fand die Spendenübergabe des Konzerterlöses an den Dombauverein statt, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. Sparkasse und EWR überreichten 2.285 Euro.

Mit dem Konzert schaffte es die Musikgruppe die Besucher auf eine Reise durch neun Jahrhunderte Musikgeschichte mitzunehmen. Die Moderation übernahm an diesem Abend der international bekannte Gitarrist Peter Horton, der die Zuschauer auch mit seinem musikalischen Können begeisterte.

Musikstücke, die sich durch den besonderen Mix in der Instrumentierung auszeichnen, brachte die Band auf die Bühne. „Eine super Stimmung herrschte im wunderbar beschallten Dom“, lobte der Gründer die „grandiose Akustik“, seine Band und die vielen Helfer, die für den guten Ablauf des Abends gesorgt hatten. Seine Frau Gabriele von der Weiden spielte bei dem achtköpfigen Ensemble Harfe und Gitarre. Sie gaben Musikstücke von Diego Ortiz, Vivaldi, Händel und auch den Beatles zum Besten.

Es war ein Abend mit „wunderbaren Klängen, die bestens auf das Weihnachtsfest vorbereiteten“, betonte Hofmann-von der Weiden bei der Spendenübergabe.