08.09.2010 – Wormser Zeitung

BENEFIZ-VERANSTALTUNGEN Erstmals Golfturnier des Dombauvereins / Im Oktober wieder Domtafel
von Johannes Götzen

Zum ersten Mal wird es Ende September einen „Wormser Dom-Cup“ im Golfpark Biblis-Wattenheim geben. Die Idee: ein attraktives Golf-Turnier veranstalten und über die Nenngelder bei der Finanzierung des Dom-Sanierung helfen. Auf die Idee kam die Geschäftsführerin Iris Muth, die selbst Gefallen am Golfsport gefunden hat und nun dieses Turnier organisert hat. Für die Fachleute: Gespielt wird im Modus „Scramble über 18 Löcher Zählspiel“ nach den offiziellen Golfregeln des Deutschen Golfverbandes und den Platzregeln des Golfpark Biblis-Wattenheim. Das Nenngeld beträgt 40 Euro für Mitglieder „Golf-absolute“, Gäste zahlen 100 Euro. Natürlich gibt es auch Preise zu gewinnen beim Turnier.

Das Turnier findet am 25. September statt,, es beginnt um zehn Uhr. Der Reinerlös kommt dem Dombauverein zugute. Mit der aktiven Teilnahme – ob als Golfer, Schnuppergolfer oder Gast – „beteiligen Sie sich daran, dieses einmalige Bauwerk für die Nachwelt zu erhalten“, wirbt der Vorsitzende des Dombauvereines, Dr. Udo Rauch, für die neue Idee.

Neben dieser neuen Idee bleibt der Dombauverein natürlich bei bewährten Veranstaltungen. Dazu gehört zweifellos die Domtafel, die in diesem Jahr am 1. und 2. Oktober zum zehnten Male stattfinden wird. Das Motto in der Kapelle der Prinz Carl Anlage lautet: „Em Wormser soi Herz hängt am Dom“. Kuratoriumsmitglied Dr. Angela Scheugenpflug freut sich, dass die Hoteliers Andreas und Werner Kani erneut ihre Räumlichkeiten sowie das Personal zur Verfügung stellen. Pianist Claus Trützschler wird am Klavier für Unterhaltung sorgen, und die drei Fastnachtsgesellschaften „Wormser Liederkranz 1875 e.V.“ mit dem Vorsitzenden Andreas Schmidt, „Wormser Narhalla von 1840 e.V.“ mit Matthias Matheis und „Wormser Carneval Club 1974“ mit Torsten Brand mit extra auf den Dom zugeschnittenen Beiträgen.

Wie bereits in den vergangenen Jahren geht unmittelbar und ohne bürokratischen Aufwand ein Großteil des Eintrittsgeldes als Spende an den Dombauverein. Arno Schales, Kuratoriumsmitglied des Dombauvereins und Winzer aus Flörsheim Dalsheim, wird dieses Jahr mit seinem Betrieb den Wein zur Domtafel spendieren sowie den Domwein zum Verkauf anbieten. Die Eichbaumbrauerei spendet das Bier und die alkoholfreien Getränke. Wer sich weiterhin als Sponsor mit Geld oder Sachpreisen beteiligen möchte, möge sich bei Dr. Angela Scheugenpflug melden (01 73 / 74 54 01 4).